Schlagwort-Archive: Webdesign

Neuer Geschäftsbereich bei Shopbetreuung

Shopbetreuung ist ein Anbieter für Marketing, Webdesign, Programmierung und vieles mehr. Das Leistungsangebot ist schon ein sehr großes und Kunden können hier wirklich sehr viele Arbeiten durchführen lassen, für die sie selber keine Zeit haben. Nun erweitert der Dienstleister sein Leistungsangebot. Dieses wird um die Kategorie „Businesslösungen“ erweitert. Hier werden den Kunden Individualprogrammierungen angeboten, die schon in den vergangenen Jahren gefertigt wurden oder bereits einsatzbreit fertig sind. Auch können Programme natürlich programmiert werden, wenn Kunden es wünschen. Sprechen sie einfach mit den Mitarbeitern von Shopbetreuung und lassen Sie sich beraten, wenn es um Programme geht, die sie eventuell brauchen. Wir werden sie umfassend beraten. Brauchen Sie gerade keine Businesslösung, dann schauen Sie doch einfach, ob Sie einen anderen Service von Shopbetreuung in Anspruch nehmen möchten. Auch hier werden wir sie sehr ausführlich beraten, sodass sie auch individuelle Lösungen erhalten, die wir vielleicht nicht direkt in unserem Leistungsspektrum aufgeführt haben, von Ihnen aber dringend benötigt werden.

Onlineshops sollten keine Angst vor Konkurrenz haben

Ein Onlineshop hat sicherlich immer viele Sorgen, dass andere Shops mit gleichen Artikeln mehr Kunden gewinnen, weil sie preislich etwas günstiger sind. Aber das muss gar nicht immer der Fall sein. Ein Shop im Internet braucht sich keine Sorgen um die Konkurrenz machen, wenn alles perfekt eingerichtet ist. Hier spielt unter anderem natürlich auch die Aufmachung des Shops eine sehr wichtige Rolle. Das Webdesign sollte nicht nur ansprechend gestaltet werden. Wichtig ist es auch, dass die Handhabung des Shops einfach ist. Weiterhin ist es auch gar nicht schlecht, wenn ein Shop sich mit Facebook verlinkt und hier ebenfalls einen Shop einrichtet. Facebook gehört inzwischen zu den meistbesuchten Seiten im Web, und wenn hier ein Shop verlinkt ist, wird er häufiger genutzt, als wenn er nur im Web zu finden ist. Wichtig ist aber, dass man sich auch ein wenig an die Preise der Konkurrenz orientiert. Die eigenen Preise der Produkte sollten natürlich nicht übermäßig höher sein. Ein paar Cent oder auch der ein, oder andere, Euro machen auch keine Schwierigkeiten.

Webdesign ist ganz einfach

Webseite? Soll ihre Webseite für den Sommer angepasst werden und freundliche Farben zeigen, ohne dass das Corporate Identity verändert wird. Suchen Sie nach einer Möglichkeit, die Webseite oder den Shop für Kunden ansprechender zu gestalten? Gehören auch Sie zu denjenigen, die sich mit Webdesign so gar nicht auskennen und auch nicht die Zeit haben, eine entsprechende Gestaltung vornehmen zu können? Das ist doch alles kein Problem, denn Webdesign ist ganz einfach! Schließlich gibt es doch die Profis von Shopbetreuung, die sich um alles kümmern können. Sie brauchen lediglich ihre Vorstellungen mitteilen und enthalten dann einen Entwurf. Sie können sich auch für individuelle Templates entscheiden, beispielsweise für eBay oder den XT-Shop. Sprechen Sie uns einfach an und wir werden uns alle Mühe machen, das Design ganz nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Dadurch wird ihnen die Zeit erspart, sich erst an Kursen beteiligen oder Programme erlernen zu müssen. Sie können sich weiterhin um ihr Tagesgeschäft und die Umsätze kümmern.

Webdesign als Berufschance

Wer sich seiner beruflichen Zukunft noch nicht ganz sicher ist, aber kreativ sein möchte, der sollte sich einmal überlegen, den Job als Webdesigner anzugehen. Hier kann man seiner Kreativität nicht nur freien Lauf lassen, sondern mehrere Ideen miteinander verbinden, denn schließlich können die eigenen Ideen mit denen des späteren Kunden kombiniert werden. Dadurch kann ein einzigartiges Webdesign entstehen. Natürlich sollte man sich nicht einfach nur als Webdesigner bezeichnen, nur weil bereits eine Webseite erstellt worden ist. Nach einem Baukastenprinzip kann das schließlich jeder. Wer professionelles Webdesign lernen möchte, der sollte seine Chancen nutzen. Derzeit gibt es zahlreiche Stellen, bei denen zunächst ein Praktikum angeboten wird. Dieses sollte man nutzen, um herauszufinden, ob der Beruf als professioneller Webdesigner nicht etwas für die Zukunft ist. Gerade im Moment werden sehr interessante Praktikumstellen geboten, selbst in den USA. Wer bereits in diesem Bereich arbeitet, sollte die Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen, denn es gibt immer wieder neue Möglichkeiten beim Webdesign und man möchte schließlich selber nicht hinterherhinken. Die VHS bietet hierzu interessante Kurse, die man nicht ungenutzt lassen sollte.

Webdesign jetzt ändern

Viele Webseiten haben noch immer ein winterliches Design. Nun rückt aber der Frühling immer näher, die ersten Blumen beginnen zu sprießen und die Sonne lässt sich auch immer öfter Blicken. Keiner möchte jetzt mehr an den Winter erinnert werden, sondern endlich den Frühling vor Augen haben. Das gilt auch bei besuchen von Webseiten. Hat man sich im November auf die winterlichen Webseiten gefreut, lösen sie jetzt ein kaltes und unangenehmes Gefühl aus. Daher ist es jetzt für Webseitenbetreiber und Shopinhaber an der Zeit, ihr Design schnellstens zu ändern und dieses an die neue Jahreszeit anzupassen. Der Winter muss endlich verschwinden, auch im Internet. Wer die Zeit nicht findet, sich um das Webdesign zu kümmern, der sollte sich an einen günstigen und erfahrenen Profi wenden. Wir von Shopbetreuung machen Ihnen gerne ein Angebot und kümmern uns darum, dass es um die Herzen der Besucher richtig warm wird, wenn sie Ihre Webseite aufrufen. Der Winter ist vorbei, jetzt muss auf den Frühling umgerüstet werden.

Gutes Webdesign kann nicht jeder Webdesigner

Webdesigner ist nicht gleich Webdesigner. Schließlich kann sich jeder, der einmal eine Webseite zusammengebastelt hat, als Webdesigner bezeichnen. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Es tummeln sich also Grafiker auf dem Markt herum, die der Funktionalität die Ästhetik voranstellen, Programmierer, die einfach bei der Optik keine ausreichenden Kenntnisse haben und diese dann auch entsprechend zeigen und auch Werbefachleute, die vergessen haben, die Information für den Nutzer mit einzubringen. So sehen dann manche Webseiten auch aus. Sie sind überhat nicht benutzerfreundlich, sehen aus, wie von einem Laien erstellt und bieten überhaupt keinen Mehrwert mit ihren Inhalten. Das Webdesign ist demnach einfach schlecht und kann für ein Unternehmen fatale Folgen haben. Schließlich ist der erste Eindruck eines Besuchers von der Webseite immer der wichtigste. Eine zweite Chance geben Besucher meistens nicht und suchen sich einen neuen Anbieter. Wer wirklich gutes Webdesign möchte, der sollte sich an einen Profi auf diesem Gebiet wenden. Wir von Shopbetreuung werden Ihnen ein Webdesign erstellen, dass Ihrem Unternehmen gerecht wird und sich bei den Besuchern mehr als sehenlassen kann.

Onlinegeschäft zu Weihnachten gestiegen

Im Interne ist zur Weihnachtszeit immer viel los. Hier suchen die Verbraucher immer wieder nach passenden Geschenken, die sie zwar in den Geschäften auch finden würden, aber der Preis soll natürlich auch gering sein. Und mittlerweile hat eigentlich fast jeder mitbekommen, dass er Einkauf über das Internet fast immer mit günstigeren Preisen durchgeführt werden kann. Natürlich hat das Weihnachtsgeschäft die Umsätze vieler Händler stark angekurbelt und es wurden selbstverständlich auch pünktlich zu Weihnachten spezielle Angebote eingestellt. Viele Händler bieten jetzt noch die Möglichkeit, dass Geschenke gekauft werden, und garantieren sogar, dass diese noch bis Weihnachten geliefert werden. Wer also jetzt noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk, der sollte sich beeilen. Viele Händler haben für die Lieferung bis Weihnachten einen Bestellannahmeschluss. Dieses sollte beachten. Viele Shops wurden auch in ihrem Webdesign an weihnachten angepasst, schließlich sollen die Kunden auch weihnachtlich gestimmt werden, wodurch der Verkauf von Produkten meistens einfacher ist.

Webdesign – ein Kriterium für Kundengewinnung

Kunden wünschen sich bei Shops ein angenehmes Design. Hierzu gehören auch Usability-Richtlinien, wie die Benutzerführung und die Navigation. Aber auch die Suchmaschinenoptimierung, eine aktuelle Programmierung und die ständige Erreichbarkeit sind enorm wichtig, wenn es um die Kundengewinnung geht. Sicherlich muss die Webseite das Corporate Identity enthalten, aber dennoch muss auch dieses ein angenehmes Gefühl bei dem Kunden / potenziellen Kunden vermitteln. Wird die Homepage einmal überarbeitet werden müssen, ist es wichtig, dass nicht gleich die gesamte Webseite nicht erreichbar ist. Muss etwas überarbeitet werden, oder soll auch die ganze Webseite einmal aufgefrischt werden, muss dies nach und nach geschehen, sodass der Kunde trotz allem die Webseite erreichen kann und so auch informiert wird, dass Überarbeitungen stattfinden und es aus diesem Grund nicht möglich ist, alle Teile einer Webseite zu erreichen.

Nutzer des Internets entscheiden innerhalb von 8 Sekunden, ob ihnen eine Webseite zusagt oder nicht. Da kann es für einen Onlineshop verheerend sein, wenn das Webdesign nicht den Kundenwünschen entspricht. Der erste Eindruck zählt, auch im Internet.

Warum ist gutes Webdesign wichtig?

Die Gestaltung eines Internetauftrittes ist selbstverständlich an verschiedene Ziele eines Unternehmens oder einer Organisation orientiert. Man hofft eigentlich immer darauf, dass es hier nicht um die Vorlieben des Gestalters geht, was für ein Unternehmen fatale Folgen haben könnte und auch nicht Sinn und Zweck eines Webdesigns ist. Man muss wissen, dass Unterhaltung, Design, Neugier und Spieltrieb im Internet heutzutage besser vertreten und stärker bedient sind, als bei Disziplinen von gedruckten Kommunikationen. Eine einfache und klare Bedienung, eine bestmögliche Übermittlung von Informationen und die Relevanz von Inhalten und deren Aktualität sind die Bedürfnisse der Kunden, die in einem Shop einkaufen. Möchte man sein Unternehmen mit der Gestaltung einer Webseite beliebt machen, dann ist das Webdesign so wichtig, wie die Einnahmen, die ein Unternehmen braucht, um Gewinne zu erzielen. Ist das Webdesign nicht so gestaltet, dass es für den Kunden eine übersichtliche, leicht verständlicher und einfach zu bedienende Webseite ist, dann wird man keinen Erfolg mit seinem Shop haben. Eine klare Struktur, die alles beinhaltet, ist besser als eine vollgepackte Webseite, bei der man nichts mehr überblicken kann.

Vorsicht vor Billigangeboten beim Webdesign

Webdesign ist ein wichtiger Punkt im Bereich Internetmarketing. Schließlich soll die Webseite professionell erstellt sein und für Kunden ansprechend und einladend aussehen. Sicherlich möchte man aber nicht viel für das Webdesign bezahlen, aber hier muss richtig aufgepasst werden. Wendet man sich für ein professionelles Webdesign an „Billigdesigner“, kann es schnell passieren, dass unseriösen Firmen oder auch Privatpersonen das Geld in den Rachen geschoben wird, aber die Leistung nicht jene ist, die man eigentlich erwarten sollte. Es gibt immer wieder „Webdesigner“, die ihre Dienste sehr billig anbieten. Aber hier ist es wirklich wichtig, dass man sich Referenzen zeigen lässt, die meist gar nicht vorhanden sind. So merkt man schon, dass etwas nicht stimmen kann. Webdesign und auch Programmierungen sollten immer nur von Experten gemacht werden. Auch sollte nicht immer der Preis, sondern vielmehr das Resultat überzeugen. Wer sich mit Billiganbietern ohne Erfahrung zufriedengibt, wird sicherlich nicht mit dem Webdesign zufrieden sein.