Samsung stellt Netbooks angeblich 2012 ein

Netbooks erfreuen sich ja bekanntlich schon lange allseits größter Beliebtheit, denn sie sind schließlich sehr einfach zu bedienen und bieten meist ein optimales Preis-, Leistungsverhältnis. Allerdings beinhaltet ein Teil einer Mail von Samsung an seine Vertriebspartner ein paar brisante Details, die das Geschäft im kommenden Jahr in diesem Bereich von Samsung grundlegend ändern könnten. Der Konzern plant demnach, die Produktion von Netbooks ganz einzustellen. Diese Email tauchte zuerst beim französischen Blog „blogeee.net“ auf und dabei wird konkret das Format mit 10,1 Zoll benannt. Diese Produktreihe soll demnach im 1. Quartal 2012 zugunsten der Ultrabooks mit 11,6 und 12 Zoll aufgegeben werden. Die Ultrabooks sind als PC Variante der MacBook Air Geräte anzusehen, da diese ähnlich dünn und leicht sind. Die Netbooks haben es ohnehin sehr schwer am Markt zu bestehen und sind gerade gegenüber den modernen Tablet PCs meist eher untergeordnet. So hatte Gerüchten zufolge auch die Firma Acer bereits darüber nachgedacht, seine Netbook Produkte einzustellen.