Onlineshop von Otto im letzten Jahr weniger gewachsen

Im vergangenen Jahr ist der Umsatz beim Otto Onlinehandel weniger gestiegen als in den vorangegangenen Jahren. Der Versandhauskonzern konnte sich trotzdem über ein sattes Plus von sieben Prozent freuen. Insgesamt brachte das Geschäftsjahr 2012/2013 einen Umsatz von 5,7 Milliarden Euro hervor. Die letzten Jahre endeten stets mit hohen Zuwachsraten im zweistelligen Bereich. Im aktuellen Jahr sorgten die Zunahme der globalen Konkurrenz und die Sanierung der französischen Tochter für einen Umsatzrückgang. Das Tochterunternehmen in Frankreich schmälerte mit seinem Einbruch bei den Umsätzen um 15,4 Prozent den Erlös aus dem Onlinehandel. Global gesehen konnte Otto seinen Umsatz dennoch um 1,7 Prozent auf 11,8 Milliarden Euro erhöhen. Den größten Anteil daran hatte der Multichannel-Einzelhandel, eine Kombination aus Internethandel, stationären Ladengeschäften und dem traditionellen Kataloggeschäft, der allein zehn Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftete. In diesem Segment betrug das Wachstum allerdings nur 0,4 Prozent, während die Service-Sparte mit dem Logistikunternehmen Hermes um zehn Prozent wuchs und 1,1 Milliarden Euro zum Gesamtumsatz beitrug.