E-Mail Signatur ist häufig fehlerhaft

Ein kleiner Stolperstein, für den sich niemand interessiert – bis es zur Abmahnung kommt und es teuer wird: die E-Mail Signatur.

Auf die verschiedenen Aspekte einer korrekten Signatur weist die IT Recht Kanzlei in einem aktuellen Beitrag hin.

So müssen z.B. GmbH und Kaufleute andere Dinge beachten als wiederum Einzelunternehmer.
Häufig fühlt sich jedoch (gerade in größeren Firmen) niemand dafür zuständig. Jeder Mitarbeiter richtet sich seinen Computer und sein E-Mail Konto selbst ein – und hat von dem Thema „Signatur“ natürlich null Ahnung.

Darum sollte es in jedem Betrieb, der mehr als 1 Person umfasst, jemanden geben, der für die Umsetzung korrekter rechtlicher Dinge zuständig ist, und das umfasst eben auch die E-Mail Signaturen – von jedem Mitarbeiter, von jedem seiner Geräte aus.

Laut IT Recht Kanzlei ist das Registergericht befugt, im Falle des Verstoßes ein Zwangsgeld von bis zu 5.000 Euro festzusetzen.