Nach EuGH Urteil: Erste Abmahnungen laufen

Die Verbraucherzentrale Bundesverband – VZBZ – hat nach dem EuGH Urteil schnell zugeschlagen. Auf der 5. Netzwerktagung Medienkompetenz in Halle (Saale) teilte die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt mit, es werde derzeit gegen acht Medienunternehmen vorgegangen. Dies geht aus einem Bericht von Golem.de hervor.

Bereits im April 2019 hatten die Aufsichtsbehörden klargestellt, das ihrer Meinung nach ein Okay-Button auf den Cookiebannern nicht ausreiche.

Die Bayerische Datenschutzaufsicht hat angekündigt, die ersten Bußgeldbescheide gegen Unternehmen zu erlassen, dies berichtet heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 4 =