71% der Deutschen würden langsamen Versand in Kauf nehmen – unter Bedingungen.

Express, Ultra Express, Same Day Delivery, Instant Delivery – die Händler lassen sich immer mehr einfallen, um den vermeintlichen Kundenwunsch nach sofortiger Lieferung zu erfüllen.
Klar: davon gibts sehr viele Kunden, nach wie vor.
Doch: es gibt eine nicht zu unterschätzende Anzahl von Kunden, denen der Liefertermin ziemlich schnuppe ist – nämlich fast drei Viertel aller Deutschen. Darüber berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Demnach würde ein Großteil der Deutschen eine längere Lieferzeit in Kauf nehmen – wenn entweder sie selbst oder zumindest die Umwelt etwas davon hätte. Zum Beispiel weil ihre Bestellungen der letzten 10 Tage gemeinsam ausgeliefert werden. Oder vielleicht zusammen mit den zu erwartenden Bestellungen der Nachbarn in den nächsten 2 Tagen.

Klar – es gibt zwischendurch immer den Wunsch, etwas so schnell wie möglich zu erhalten. Also muss es eine Auswahlmöglichkeit geben.

Amazon bietet das schon lange an. Selbst als Amazon Prime Kunde kann man wählen zwischen Wunschzeit, Prime (Express) Zustellung und Standardversand. Da steht dann schon mal:
Prime Versand: Lieferung morgen
Wunschzeit: Lieferung übermorgen
Standard: Lieferung in 10 Tagen.
Tja. Funktioniert nur nicht. Wenn ich als Prime Kunde mal per Standardversand bestellt habe, um die Paketfahrer weniger zu stressen, habe ich bisher IMMER das Paket trotzdem am nächsten Tag als Prime Paket erhalten.

Aber: In den USA gibt Amazon inzwischen Rabatte auf eine neue Zahlart die ganz konkret „Ich habe keine Eile“ benannt ist. Man darf gespannt sein, wann das bei uns (endlich) auch Schule macht.