DHL erhöht ab Januar die Preise

Es geht mal wieder aufwärts – mit den Preisen: Deutschlands größter Paketdienst, Deutsche Post DHL, erhöht ab 1.1.2020 die Preise für Inlandssendungen für Privatkunden um durchschnittlich 3 Prozent.

Hier die alten und neuen Preise:

bis zu 2kg Päckchen S kostet alt wie neu 3,79, egal ob in der Filiale oder Online

bis zu 2kg Päckchen M: alter Filialpreis 4,50 – neuer Preis 4,79
(Onlinepreis alt 4,39 – neu 4,49)

versichertes Paket bis 2kg – ist nach wie vor nur online buchbar, der Preis steigt von 4,99 auf 5,49

bis zu 5kg: kostet in der Filiale wie bisher 7,49 – online steigt der Preis von 5,99 auf 6,49

bis zu 10 Kilo: alter Filialpreis 9,49 – neuer Preis 10,49
Online steigt der Preis von 8,49 auf 9,49

bis zu 31,5 Kilo: alter Filialpreis 16,49 – neuer Preis 18,49
Online steigt der Preis von 16,49 auf 17,49

Nachnahme kann weiterhin nur online gebucht werden, der Preis dafür steigt von 6,90 auf 7,90.
Transportversicherungen kosten ab 1. Januar 7 Euro statt 6 Euro.
Das Pluspäckchen in der Filiale steigt von 5,99 auf 6,99.

Die Deutsche Post DHL hat nach wie vor den größten Anteil am deutschen Paketmarkt: 44 Prozent des deutschen Paketumsatzes werden von DHL generiert.
DHL stellt sich auch auf weiteres Wachstum der Paketmengen ein. Unter Anderem will man in den nächsten Jahren massiv in Packstationen investieren. Auch die Automatisierung bleibt ein Thema: im November hatte die Deutsche Post DHL ein riesiges Paketzentrum in Bochum eröffnet, in dem in Zukunft bis zu 50.000 Sendungen pro Stunde sortiert werden können. Allerdings fährt es erst nächstes Jahr richtig hoch.

Neu hinzugekommen ist die „mobile Retoure“, bei der Kunden ihr Paket direkt ihrem DHL Zusteller mitgeben können. Der Zusteller druckt das Label direkt aus und nimmt das Paket mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × vier =