Ust Bericht für Händler: Amazon rechnet falsch

Marketplace Händler können sich die Umsatzsteuer von Amazon berechnen lassen und diese dann komplett für einen Monat an das Finanzamt melden. Dumm nur, das jetzt Anfang Januar diese nichtssagende Fehlermeldung auftauchte:

„Bitte fordern Sie einen neuen CSV- oder TXT-Download an, um eine Kopie Ihres aktualisierten Berichts abzurufen. Wir entschuldigen etwaige Unannehmlichkeiten.“

Quelle: Amazon.de Berichte => Versand durch Amazon => Steuer => Amazon Umsatzsteuer Transaktionsbericht

Klingt nach einem kleinen technischen Problem, oder ?
So, als wäre der Bericht kurzfristig nicht verfügbar gewesen aber nun sei der Abruf wieder möglich.

Stattdessen aber war der vorherige Bericht falsch und darf nicht verwendet werden! Darauf wie als erstes Mark Steier von Wortfilter.de hin. Gegenüber Wortfilter kritisiert der Umsatzsteuerexperte Dr Gothmann von Taxdoo, das nur durch diese lapidare Fehlermeldung Händler erfahren hätten (oder auch nicht), das die Datenbasis für die Umsatzsteuerklärung Dezember 2019 falsch war. Dies sei nicht das erste Mal gewesen, das Amazon derart „hemdsärmelig“ das Thema Steuern und Compliance angehen würde.

Alle Amazon Marketplace Händler sollten also nun den aktualisierten Bericht herunterladen und an den Steuerberater weiterreichen.