Google bläst zum Angriff im Onlineshopping

Von Google ist man bereits einiges gewohnt, doch jetzt will das Unternehmen auch ganz groß ins Onlineshopping einsteigen. Am besten wäre natürlich gleich die Eroberung der Spitzenposition und bei den nun öffentlich gemachten Plänen muss sich Amazon als Inhaber dieser tatsächlich warm anziehen. So plant Google eine Lieferung noch am gleichen Tag, die Amazon seinen Kunden für eine Gebühr in Höhe von 29 Euro jährlich anbietet. Gleichzeitig profitiert der Kunde bei Amazon vom kostenlosen Versand und günstigeren Produkten. Google bringt seine Waren aber den Kunden vorerst nicht an die Haustür. Sie sollen das Bestellte in nahegelegenen Geschäften abholen. In der Zukunft allerdings ist die Lieferung in fahrerlosen Autos vorgesehen. Sie sind außerdem mit Drohnen bestückt, die die Ware bis an die Haustür bringen. Für die Realisierung seiner Zukunftsvisionen hat Google in der Vergangenheit schon viel getan. Wann es aber genau soweit sein soll, lässt das Unternehmen derzeit noch offen. Immerhin sind auch die fahrerlosen Autos noch gar nicht für den Verkehr zugelassen.