Joomla : entweder aktuell halten oder umsteigen auf WordPress

Joomla ist ein sehr beliebtes und weit verbreitetes „Content Management System“, also ein Programm mit dem man als Laie schnell und kostengünstig eine Internetseite erstellen und pflegen kann.

Leider werden beliebte und weit verbreitete Programme auch von Hackern geliebt. Denn die Masse an Verbreitung macht das Hacken erst lohnenswert. Und das funktioniert so:

  • der Hacker mietet für wenige Stunden einen Server mit ordentlicher Rechenpower, zB bei Amazon
  • der Hacker schreibt ein Programm, das sich automatisch in eine Sicherheitslücke von Joomla reinfrisst, und dann einen Virus in Joomla hinterlegt.
  • Nun drückt der Hacker quasi auf einen Knopf und sagt „Kopiere dieses Programm 10.000 Mal“. Einen Augenblick später stehen im 10.000 Programme zur Verfügung.
  • Nun startet der Hacker die Programme und sagt „geht ins Internet und sucht nach Internetseiten die Joomla benutzen“, also quasi wie eine Suchmaschine.
  • Die Programme liefern ihm nun innerhalb einer Stunde eine Liste mit, sagen wir einmal, einer halben Million Internetseiten auf Joomla-Basis.
  • Nun drückt der Hacker auf einen Knopf und sagt „hackt diese Seiten“ und seine Programme rennen los um die Seiten zu hacken.

Sie sehen – Automatisierung gibts heute überall, auch im Bereich von Angriffen. Was also tun wir dagegen?

  1. Möglichkeit: Joomla immer aktuell halten und immer informieren, welche Möglichkeiten zur Absicherung es gibt.
    Wann immer eine Sicherheitslücke entdeckt wird, gibt es ein Update. Updates sind also nicht zum Spaß da oder um den Betreiber der Website zu ärgern. Es ist WICHTIG sie zu installieren. Also sollten Sie sich immer darum kümmern.
  2. Möglichkeit: Umsteigen auf WordPress.
    Ja, WordPress ist auch weit verbreitet und ja, WordPress wird auch ständig angegriffen. Allerdings gibt es für WordPress mittlerweile extrem gute Sicherheitsprogramme. Und: bei Sicherheitslücken gibt es nicht nur innerhalb von Stunden ein Update, sondern – und jetzt kommts – WordPress lädt sich diese Updates mittlerweile von selbst herunter und installiert sie.
    Sofern Sie also Ihr WordPress nicht gerade vom selben PC aus pflegen, an dem Sie auch Ihre Pornos gucken, sollte Ihre WordPress Seite sicher vor Viren und Hackern sein.
    Wir können mit Stolz sagen: von den Kunden, die uns mit der Installation und Härtung von WordPress beauftragt haben, ist seitdem nicht ein einziger gehackt worden.

Sind Sie an einem Umstieg von Joomla auf WordPress interessiert?  Wir haben für Sie ein Festpreis Angebot für Ihre individuelle WordPress Seite, inklusive Härtung.

Schreibe einen Kommentar