Schlagwort-Archive: Content

#Mobile Optimierung: Benutzerfreundlichkeit und guter Content bringen Erfolg

Mobile Optimierung steht aktuell bei zahlreichen Onlineshops an. Den mobilen Endgeräten gehört die Zukunft, doch nur wer seinen Onlineshop für die Anzeige auf derartigen Geräten optimiert, wird erfolgreich sein. Eine aktuelle Studie mit dem Titel „OMS Mobile Usability“ hat sich mit den Nutzeransprüchen bezüglich mobiler Endgeräte genauer befasst. Neben einem guten Content wünschen sich die User vor allem Benutzerfreundlichkeit, in der Fachsprache Usability genannt. Nachfolgend zehn Tipps, wie Sie eine solche erhalten:

  1. Eine kompakte und immer zur Verfügung stehende Navigation ist ein Muss, damit der Nutzer schnell zwischen den Themen wechseln kann.
  2. Schnellzugriffe auf Oberkategorien oder wichtige Themen bringen den Nutzer ohne Umwege zu den beliebtesten und aktuellen Seiteninhalten. Querlinks am Ende der Seiten werden gern genutzt.
  3. Schon auf der Startseite wünscht sich der Nutzer einen Überblick über die aktuellen Inhalte der Seite mit direkten Links zu den Top-Themen.
  4. Die Bedienbarkeit der Webseite muss auch per Touch gewährleistet sein. Das erfordert ein anderes Webdesign als für den Desktop.
  5. Funktionale Bedienelemente sollten bei der mobilen Version deutlich sichtbar sein.
  6. Eine intuitive und flüssig funktionierende Swipe-Geste für die Blätterfunktion setzt ein Großteil der Smartphonenutzer als Selbstverständlichkeit voraus.
  7. Kurze Ladezeiten schätzen alle Nutzer.
  8. Die Ausrichtung des Layouts für die Nutzung auf dem Smartphone erfolgt mit einer durchdachten Mischung aus Bildern und Texten, die eine angemessene Größe aufweisen.
  9. Ein klares Schriftbild sorgt für eine angenehme Lesbarkeit.

10. Gut auffindbare und unkompliziert zu bedienende Sharing-Funktionen ermöglichen dem Nutzer die Teilung der Webseite mit anderen Menschen.

Vor allem beim Relaunch von neuen Shops sollten Unternehmen nach dem Motto „Mobile First“ vorgehen. Die optimale Darstellung auf den verschiedenen Endgeräten ist laut Experten erfolgsentscheidend.

#Content: Von Menschen geschrieben immer noch am besten

Content bedeutet Inhalt. Im Idealfalle ist dieser informativ, interessant, fesselnd und vor allem menschlich. Gerade für Letzteres scheint aber im digitalen Zeitalter nicht immer Platz zu sein. Die Computer haben uns fest im Griff. Sogar Newsmeldungen können mittlerweile ohne menschliche Hilfe von Computerprogrammen erstellt und an die Öffentlichkeit gebracht. In den USA werden beispielsweise Erdbebenmeldungen auf eine solche Weise verfasst. Eine Textvorlage wird mit Daten ausgefüllt und schon ist die Meldung fertig. Sicherlich für Redakteure eine enorme Zeitersparnis, aber wo bleibt da die Menschlichkeit? Immerhin handelt es sich bei einem Erdbeben in der Regel um ein Ereignis, das eng mit menschlichen Schicksalen verbunden ist. Und auch der Informationsgehalt ist nicht perfekt, denn es kann durchaus vorkommen, dass falsche Meldungen herausgegeben werden. Geschwindigkeit kommt vor Ästhetik, im Journalismus gebührt dem die Ehre, der als Erstes die Story publiziert hat, selbst wenn sie sich im Nachhinein als nicht ganz richtig herausstellt. Zudem ist eine immer nach dem gleichen Schema erstellte Meldung weder interessant noch fesselnd. Von Content kann in dem Falle wohl kaum die Rede sein.

Als Betreiber eines Onlineshops ist man auf einen aussagekräftigen Content angewiesen. Ob es nun im Blog ist, bei den Produktbeschreibungen, der Startseite des Shops oder den Kategoriebeschreibungen, der hier stehende Text muss hohe Anforderungen erfüllen, die man wohl kaum von einem standardisierten Computerprogramm erwarten kann. Deshalb setzt Fishnet Services auf von Menschen für Menschen verfassten Content. Die sozialen Medien werden dabei ebenso eingebunden wie gleichfalls die Beachtung von Suchmaschinen relevanten Aspekten. Im Ergebnis bekommen Sie Content, der exakt auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte zugeschnitten ist. Jeder Text ist interessant geschrieben, fesselnd zu lesen, gibt aktuelle Informationen wieder und spricht die menschliche Seite an.

#Suchmaschinenoptimierung 2014: Das sind die Trends

Bei den Suchmaschinen gibt Google den Ton an. Mit regelmäßigen Updates sorgt der Dienst dafür, dass sich die Anforderungen für eine gute Platzierung einer Webseite ständig verändern. Die wichtigste Aufgabe aller Betreiber einer solchen ist daran anschließend die Prüfung und eventuelle Optimierung. Nur auf diese Weise wird eine hohe Platzierung bei Google erreicht und auf Dauer gehalten. Im Folgenden eine Fünf-Punkte-Liste, auf was es in Zukunft für ein gutes Ranking bei Google ankommt:

  1. Der Inhalt der Seite

Gute Texte in einer großen Vielfalt gewinnen weiter an Bedeutung. Google geht von einer unterschiedlichen Informationsaufnahme der verschiedenen Nutzertypen aus. Auch werden die Sinnesorgane nicht gleich angesprochen. Deshalb sollten Informationen in mehreren Varianten vorhanden sein.

  1. Bei viel Inhalt optimale Aufbereitung erforderlich

Viel Inhalt birgt die Gefahr der Unübersichtlichkeit, eine optimale Aufbereitung des Inhalts ist unabdingbar. Dazu gehören etwa eine klare Strukturierung der Texte mit Absätzen und Überschriften, eine einfache Navigation, Verwendung von Multimedia und Barrierefreiheit.

  1. Webseite für mobile Geräte optimieren

Die Nutzung mobiler Endgeräte für die Informationssuche hat ihren Höchststand noch lange nicht erreicht und wird weiter zunehmen. Suchmaschinenbetreiber wie Google werden demzufolge vermehrt auf das Thema „Optimierung für mobile Geräte“ wertlegen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür, sich einen Vorsprung diesbezüglich zu verschaffen.

  1. Verlinkungen zu Social Medias

Verlinkungen, die ihren Ursprung in den Social Medias wie Twitter und Facebook haben, werden trotz Dementi von Google einen Einfluss auf die Platzierung in den Suchmaschinen haben.

  1. Aufbau von Links

Wie ein Link oder eine URL aufgebaut ist, wird künftig weiterhin wichtig sein. Gekaufte Links verlieren an Bedeutung, sollten sie nicht sinnvoll in die Seite eingefügt sein. Links müssen echte Klicks generieren, eine fortlaufende Beschäftigung mit dem Thema ist somit empfehlenswert.

Content auf Webseiten ist wichtig

Sicherlich ist es wichtig, dass der Content für Webseiten suchmaschinenoptimiert ist. Aber das ist nicht alles, denn dieser muss auch die Zielgruppe ansprechen. Das bedeutet, dass der Inhalt von Webseiten den Bedürfnissen der Nutzergruppen entspricht. Man darf also nicht einfach nur den Content aus Firmensicht erstellen, sondern muss auf den Besucher eingehen. Hierfür muss natürlich ermittelt werden, welche Kunden mit der Webseite angesprochen werden sollen. Kunden von Unternehmen erwarten andere Informationen als beispielsweise Bewerber oder Journalisten. Wer selber den Inhalt nicht gestalten kann oder es zeitlich nicht schafft, der sollte sich an die Experten von Shopbetreuung wenden. Hier werden suchmaschinenoptimierte Texte erstellt, die gleichzeitig aber auch den Besucher ansprechen. Dabei kann es sich um Content für Shops, Blogs, Twitter oder einfach nur eine informative Internetseite handeln. Hier werden Ihnen gut recherchierte und professionelle Texte erstellt, die interessant zu lesen sind und die richtige Zielgruppe ansprechen. Lassen Sie die Leser keinen Content lesen, der vollkommen unwichtig für das ist, was der Leser nach dem Lesen machen soll, beispielsweise auf eine Verlinkung zu einem Shop klicken.