Schlagwort-Archive: LinkedIn

Social Network LinkedIn offenbar gehackt

Das soziale Netzwerk Linkedin ist offenbar einem Hackerangriff zum Opfer gefallen und dabei sollen nun Millionen von Nutzerpasswörtern auf einer russischen Hackerseite präsentiert worden sein. Das soziale Netzwerk LinkedIn ist besonders auf geschäftliche Kontakte spezialisiert und die norwegische Nachrichtenpublikation Dagens It berichtet nun, dass ca. 6,5 Millionen an Passwörtern in einer Hash Form auf einer russischen Hackerseite aufgetaucht sind. Ebenfalls soll auf der Seite ein Aufruf gewesen sein, diese Passwörter doch zu knacken. Fraglich ist, was hierbei außer den Passwörtern noch für Daten gestohlen wurden, denn dies kann sicherlich insgesamt sehr brisant und problematisch für viele Geschäftsleute werden. Das soziale Netzwerk LinkedIn hatte bereits im Februar 2012 eine Anzahl von insgesamt 161 Millionen Nutzern. Das soziale Netzwerk LinkedIn rät in einer Twitter Meldung vom 6. Juni 2012 allen Nutzern dringend ihre Passwörter zu wechseln. Sicherheit ist nach wie vor eine sehr wichtige Sache und gerade der Datenschutz spielt eine enorm wichtige Rolle, was durch einen solchen Angriff natürlich schnell zu Problemen führen kann.

Den Blog auf Facebook und Twitter anbieten

Viele Shops und Webseiten haben einen Blog eingerichtet. Darin werden Informationen zu Produkten, Angeboten oder auch Hilfeleistungen geschrieben. Nun weiß man aber, dass viele Sachen nur noch über soziale Netzwerke gelesen werden, wie beispielsweise Twitter oder Facebook. Also sollte der Blog an Twitter und Facebook angebunden werden. Jeder einzelne Beitrag, der im Blog geschrieben wird, lässt sich an den Twitter- oder Facebookaccount anteasen und wird mit einem Link versehen, der dann zum entsprechenden Blogbeitrag führt. Aber das ist nicht alles, denn der Blog kann ebenso auch an Statusnet, LinkedIn oder Hellotxt angebunden werden. Das kommt natürlich immer darauf an, wo man sich ein Konto als Mitglied eingerichtet hat und seine Freunde, Verfolger, Mitglieder informieren möchte. Für die Anbindung wird pro Monat ein Einheitspreis bezahlt. Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Beiträge geschrieben und geschickt werden. Das Schicken erfolgt über eine eingerichtete Schnittstelle. Aber Sie müssen vertrauen, denn Shopbetreuung benötigt hierfür die entsprechenden Zugangsdaten.