Schlagwort-Archive: SEO

SSL auf Websites: Google belohnt mit höherem Ranking

Das Google Ranking, das aus vielen kleinen Dingen zusammengerechnet wird, ist um einen Einfluß reicher.  Google vergibt in Zukunft Punkte für Websites, die https statt http einsetzen.  Dies kündigte die Firma in ihrem Webmaster Central Blog im August an.  Anscheinend darf man dies so verstehen, das die Website komplett verschlüsselt geladen werden soll, nicht mehr nur in der Kaufabwicklung.  Dies ist für modified Shops in der includes/configure.php recht einfach zu bewerkstelligen, allerdings muss beachtet werden ob alle Grafiken des Templates korrekt eingebunden wurden, ansonsten wird es in diversen Browsern Fehlermeldungen geben das die Seite unsichere Inhalte enthält.
Bereits jetzt gibt es mehr als 200 Faktoren, die bei dem Google Ranking berücksichtigt werden, nun also wieder einer mehr.

Laut Google wird SSL momentan im Ranking nur gering gewichtet, da man den Webmastern auch Zeit zum Reagieren geben wolle. Allerdings wurde bereits deutlich, das man der Verschlüsselung in Zukunft ein höheres Gewicht geben wird.

#Suchmaschinenoptimierung 2014: Das sind die Trends

Bei den Suchmaschinen gibt Google den Ton an. Mit regelmäßigen Updates sorgt der Dienst dafür, dass sich die Anforderungen für eine gute Platzierung einer Webseite ständig verändern. Die wichtigste Aufgabe aller Betreiber einer solchen ist daran anschließend die Prüfung und eventuelle Optimierung. Nur auf diese Weise wird eine hohe Platzierung bei Google erreicht und auf Dauer gehalten. Im Folgenden eine Fünf-Punkte-Liste, auf was es in Zukunft für ein gutes Ranking bei Google ankommt:

  1. Der Inhalt der Seite

Gute Texte in einer großen Vielfalt gewinnen weiter an Bedeutung. Google geht von einer unterschiedlichen Informationsaufnahme der verschiedenen Nutzertypen aus. Auch werden die Sinnesorgane nicht gleich angesprochen. Deshalb sollten Informationen in mehreren Varianten vorhanden sein.

  1. Bei viel Inhalt optimale Aufbereitung erforderlich

Viel Inhalt birgt die Gefahr der Unübersichtlichkeit, eine optimale Aufbereitung des Inhalts ist unabdingbar. Dazu gehören etwa eine klare Strukturierung der Texte mit Absätzen und Überschriften, eine einfache Navigation, Verwendung von Multimedia und Barrierefreiheit.

  1. Webseite für mobile Geräte optimieren

Die Nutzung mobiler Endgeräte für die Informationssuche hat ihren Höchststand noch lange nicht erreicht und wird weiter zunehmen. Suchmaschinenbetreiber wie Google werden demzufolge vermehrt auf das Thema „Optimierung für mobile Geräte“ wertlegen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür, sich einen Vorsprung diesbezüglich zu verschaffen.

  1. Verlinkungen zu Social Medias

Verlinkungen, die ihren Ursprung in den Social Medias wie Twitter und Facebook haben, werden trotz Dementi von Google einen Einfluss auf die Platzierung in den Suchmaschinen haben.

  1. Aufbau von Links

Wie ein Link oder eine URL aufgebaut ist, wird künftig weiterhin wichtig sein. Gekaufte Links verlieren an Bedeutung, sollten sie nicht sinnvoll in die Seite eingefügt sein. Links müssen echte Klicks generieren, eine fortlaufende Beschäftigung mit dem Thema ist somit empfehlenswert.

Häufige Onpage Optimierungsfehler in Onlineshops

SEO gehört heutzutage fast zur Tagesaufgabe eines Onlineshops bzw. dessen Betreibers und ist mehr oder weniger zeitaufwändig je nachdem wie viel Konkurrenz im eigenen Geschäftsbereich vorhanden ist. Zu den wohl häufigsten Fehlern die Onpage gemacht werden gehört nach wie vor der Duplicate Content, der bei Suchmaschinen alles andere als beliebt ist. So sind beispielsweise Session IDs in Shops für viele Suchmaschinen oftmals sehr negativ und werden entsprechend schlecht bewertet, was sich dann auch auf die Ergebnissrankings in Suchmaschinen niederschlägt. Eine Seite wird aufgrund dieser Session IDs, die manche Shops vergeben, oftmals doppelt indexiert und dann als duplicate Content wahrgenommen und dann von der Suchmaschine entsprechend abgestraft und auf die hintersten Plätze verfrachtet. Auch die Produkttexte sollten einzigartig sein, damit die Suchmaschine hierbei möglichst einzigartige Seiten vorfindet und diese entsprechend gut ranken kann. Um den eigenen Shop bzw. die eigene Seite entsprechend besser zu positionieren sollten diese beiden Faktoren unbedingt unter die Lupe genommen werden. Es gibt auch Tools, die es ermöglichen die ganze Webseite oder Shop nach Duplicate Content zu untersuchen und so eine Analyse zu machen.

SEO oder SEA – die perfekte Lösung zum Start eines neuen Shops?

Wer einen neuen Onlineshop startet, wird sich sicherlich zunächst mit der Frage beschäftigen, wo er investieren soll und was letztlich das Beste ist, um langfristig Erfolg zu haben. Es hängt dabei auch meist mit der eigenen Shopstruktur zusammen und natürlich auch mit dem Sortiment, welches im Onlineshop vorhanden ist. Die Wettbewerbssituation ist natürlich ebenso wichtig wie auch die eigene Marktbekanntheit des Shops bzw. der Marke. SEO sollte grundsätzlich immer dann angewendet werden, wenn das Produkt bzw. auch die Marke wirklich dauerhaft im eigenen Shop vorhanden ist und nicht nach einer Weile wieder verschwindet. SEA bzw. SEM kann man dafür nutzen um verschiedene Produkte zunächst einmal zu testen und damit vielleicht zu versuchen, wie diese angenommen werden. Hier kann man beispielsweise auch Wunsch Keywords anlegen und damit etwas probieren. Wichtig ist natürlich bei einem Dienst wie Adwords immer ein vorheriges Limit einzubauen, damit die Kosten nicht ins Unermessliche steigen. SEO ist somit bei langfristigem Erfolg wichtig und SEA kann auch kurzfristig den eigenen Shop immens nach oben bringen.

Neue Probleme im SEO Bereich – Google Update Venice ändert alles

Google ändert ständig seine Algorithmen, wie sicherlich so manch einer schon festgestellt haben wird. Das neueste Update von Google heißt dabei Venice und ist nach der Stadt in Italien benannt worden. Die letzten 3 Updates mit Namen Freshness, Panda und auch der gefürchtete Pinguin haben schon viel durcheinandergewirbelt, weshalb es gerade in der Optimierung für einen Shop oder Webseite nicht viel einfacher werden wird. Nun hat sich allerdings durch das Venice Update noch einiges verändert, denn ab sofort werden auch lokale Treffer sehr bevorzugt angezeigt. So spielt die eigene IP Adresse bei der Suchanfrage über Google nun eine wichtige Rolle, denn so werden Unternehmen oder Ergebnisse in der näheren Umgebung höher gerankt. Dadurch werden natürlich komplette Trefferlisten überschattet und SEOs stellt dies vor eine immer schwierigere Aufgabe. Zwar kann man bei der Suche auch Deutschland als Ort eintragen, allerdings machen sich die wenigsten Google Nutzer diese Mühe. Durch das neue Update erhalten Nutzer in München beispielsweise andere Ergebnisse als Nutzer in Köln. Für regionale Anbieter sicherlich eine gute Sache, für überregionale kann dies jedoch das Aus durch weniger Traffic bedeuten.

Individuelles Template für Gambio

Sind Sie auf der Suche nach einem individuellen Template für Ihren Onlineshop? Dann sprechen Sie uns an! Denn wir erstellen gemeinsam mit Ihnen einen grafischen Entwurf für ein Shoptemplate – so lange, bis er exakt Ihren Vorstellungen entspricht und als reales Template in Ihrem Shop umgesetzt wird.

Basierend auf einem elastischen Layout ist das Template je nach Monitorgröße ohne obere Begrenzung bis zu 190 Prozent vergrößerbar und sowohl XHTML als auch CSS validiert. Zudem wird ein Bookmark-Widget in jede Produktinformation integriert, so dass die Besucher Ihrer Website die Möglichkeit haben, ein Bookmark (Lesezeichen) hinzufügen.

Außerdem erhalten Sie von uns ein professionelles Design, eine Minimierung der Ladezeiten, SEO-optimierte Inhalte sowie deutsche und englische Buttons. Das Template für Ihren Gambio GX ist sofort einsetzbar und lässt sich durch einfache Installation in Ihr bestehendes Angebot integrieren. Zudem erlaubt es einen einfachen Einbau Ihres Logos im Adminbereich des Shopsystems. Auch die Farben und Schriftarten lassen sich nach kurzer Einarbeitung spielend leicht per CSS und Photoshop anpassen.

Angebot des Monats: Suchmaschinenoptimierte Texte für Blogs, Foren, Shops

Da das Zeitfenster der meisten erfolgreichen Shopbetreiber häufig zu klein ist, um sich zusätzlich zu ihren primären unternehmerischen Aufgaben um das Verfassen von Texten und der regelmäßigen Veröffentlichung dieser in ihren Blogs und Foren kümmern zu können, haben wir für Sie ein Konzept für das Verfassen suchmaschinenoptimierter Texte für Blogs, Foren und Shops entwickelt.

Getreu dem Motto „Content Is King“ folgt dieses Konzept den Regeln eines für Suchmaschinen wie Google und Co „relevanten Contents“. Das bedeutet, dass die Inhalte auf Ihrer Internetseite sowohl mit Ihren Produkten als auch den Suchanfragen bei Google stehen müssen.

Für diesen Zweck erhalten Sie mit unserem Angebot des Monats folgende All-Inklusive-Leistung: Sie informieren uns über Ihren Shop, die Rubrik, die beworben werden soll und die gewünschte Länge der Texte sowie die Häufigkeit der Veröffentlichungen. Nun benötigen wir noch die Zugangsdaten für Ihren Blog oder Twitteraccount – und Sie müssen sich künftig nie mehr um die Recherchen, dem Verfassen suchmaschinenoptimierter Texte, das Verlinken von Keywords und der Veröffentlichung Ihrer „königlichen Contents“ kümmern.

Einen für Suchmaschinen „relevanten Content“ zu verfassen bedeutet selbstverständlich auch, dass dieser Text nur einmal existiert und weder wiederverwendet noch kopiert wird.

Da es sich um unser Angebot des Monats handelt, möchten wir Ihnen natürlich gerne besonders kostengünstige Konditionen anbieten und haben daher die Kosten für die von unseren Kunden meistgebuchte Textdienstleistung gesenkt. Im günstigen 12-Monatsabo verfassen und veröffentlichen wir von Montag bis Freitag täglich 150 Wörter hochwertigen Inhalt und präsentieren diesen inklusive Keywordverlinkungen auf Ihrer Shopseite, Ihrem Blog oder dem Forum.